• Titelbild

    Das Leben verändert sich. 
    Wir sind da.

  • Titelbild

    Es darf kein Privileg für Wenige sein,
    in Würde zu Hause sterben zu dürfen.

    Paula Kubitscheck-Vogel, Stiftungsgründerin

  • Titelbild

    Als Stiftung werden wir dann aktiv, wenn wir überzeugt
    sind, an der richtigen Stelle zu investieren.

    Dr. Andreas Hoenig, ehemaliger Geschäftsführer

  • Titelbild

    Verständnisvolle Worte wirken.
    Finanzielle Mittel helfen weiter.

  • Titelbild

Wer wir sind

Die Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung (PKV-Stiftung) ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in München. Seit der Gründung im Oktober 2006 verfolgt sie das Ziel, schwerstkranken Menschen zu bestmöglicher Versorgung zu verhelfen.

Weiterlesen ›

Was wir tun

Seit Gründung der Stiftung wurden rund 12 Millionen Euro für den Ausbau einer flächendeckenden Hospiz- und Palliativversorgung insbesondere in Bayern bereitgestellt. Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit stehen: der Ausbau ambulanter Arbeit, die Versorgung mit Hospizen (...)

Weiterlesen ›

Wem wir helfen

Bei der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung liegen uns die Menschen am Herzen, denen die Kraft fürs Leben ausgeht. Ihnen Geborgenheit, Pflege und Betreuung in einem herzlichen Umfeld zu ermöglichen – das steht für unsere Stiftung im Vordergrund.

Weiterlesen ›
innenseite_stifterin.jpg

Die Stifterin

Paula Kubitscheck-Vogel wurde 1943 in München geboren. Am Ende ihres Lebens brachte sie ihr Vermögen in die von ihr gegründete Stiftung ein, deren Name heute stellvertretend für wertschätzende Arbeit im Hospizbereich und in der Palliativmedizin steht.

Weiterlesen ›
nachruf_schmeckel_startseite.jpg

Wir nehmen Abschied

 In tiefer Trauer müssen wir uns von unserem langjährigem Kuratoriumsmitglied Armin Schmeckel verabschieden, der am 22. Januar 2024, kurz vor seinem 70. Geburtstag, verstarb. Armin Schmeckel hat unsere Stifterin bei der Gründung der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung eng begleitet und die Entwicklung der Stiftung maßgeblich mit geprägt und vorangetrieben.

Weiterlesen ›
Standortkarte

Patientenverfügung in Gebärdensprache

 

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind Ausdruck des Grundrechts auf Selbstbestimmung. Für die Erstellung dieser Dokumente gibt es in der gesamten Bundesrepublik anerkannte, juristisch geprüfte Dokumente. Um Gehörlosen die Möglichkeit zu geben, die Dokumente zu verstehen und selbständig zu erstellen, wurden diese in Gebärdensprache übersetzt. Das vom Hospiz&PalliativZentrum Region Fürth initiierte Video kann jetzt abgerufen werden.

Weiterlesen ›

Ethikprojekt an den bayerischen Hospiz- und Palliativakademien

 

Zu einem Sterben in Würde gehört die Selbstbestimmung des Einzelnen. Unterschiedliche ethische Verbindlichkeiten, rechtliche Auflagen und religiös-spirituelle Erwartungen sind zu berücksichtigen. Es können schwierige Fragestellungen auftreten, deshalb fördern wir Ethikschulungen an den Akademien für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit.

Weiterlesen ›

Palliative Care für Menschen mit geistiger Behinderung

 

Gemeinsam mit einem Expertenrat hat unsere Stiftung ein Maßnahmenpaket entwickelt, um Menschen mit geistiger Beeinträchtigung/mit Assistenzbedarf zu ermöglichen, bis zum Lebensende in vertrauter Umgebung zu bleiben. Zu den Maßnahmen gehören u.a. die Weiterbildung von Assistenzkräften in Palliative Care, die Schulung von Ehrenamtlichen für die Begleitung von Menschen mit Behinderung und Inhouse-Schulungen.

Weiterlesen ›