Druckversion - ZiB-E - Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung
header_aktuelles_zib-e.jpg
14. April 2024, 07:21 Uhr

Neues Pilotprojekt: Zeitintensive Betreuung in Wohnformen der Eingliederungshilfe

20.02.2024  von Anne Rademacher | Meldung teilen

. Das Modell „Zeitintensive Betreuung“ wird nach erfolgreicher Umsetzung in Pflegeheimen nun auch in Wohnformen der Eingliederungshilfe erprobt. Ziel des neuen Pilotprojekts ist es, die Hospizkultur und Palliativkompetenz in den Einrichtungen nachhaltig zu stärken. Lokale Projektträger des von der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention geförderten Projekts sind Hospizvereine oder SAPV-Teams aus ganz Bayern, die mit den Einrichtungen kooperieren …

Für Menschen mit einer sogenannten geistigen Behinderung/mit Assistenzbedarf ist die hospizliche und palliative Betreuung am Wohnort noch keine Selbstverständlichkeit. Am Lebensende entsteht oft ein erhöhter Betreuungsbedarf: Es braucht mehr Zeit für die Grundpflege und Nahrungsaufnahme, Zeit für Gespräche mit Bewohner*innen, An- und Zugehörigen, Zeit für Sitzwachen und Zeit, um persönliche Wünsche zu erfassen und zu erfüllen. Mehr Zeit braucht es insbesondere bei Menschen mit eingeschränktem oder fehlendem Zukunftsverstehen, um in Zusammenarbeit mit rechtlichen Betreuer*innen und Berater*innen zur Gesundheitlichen Versorgungplanung mutmaßliche Handlungswünsche zu erfassen und zu klären.  Auf den zunehmenden Pflegebedarf von Bewohner*innen am Lebensende und die Sterbebegleitung sind die Mitarbeitenden in den Einrichtungen der Eingliederungshilfe oft nicht ausreichend vorbereitet. Fehlendes hospizliches und palliatives Wissen bzw. der Mangel an Zeit, um dieses in der Einrichtung umzusetzen, führen oft dazu, dass Bewohner*innen in der letzten Lebensphase aus dem vertrauten Umfeld der Wohnstätte verlegt werden müssen. Für die Betroffenen bedeutet dies einen Bruch in der Biografie und den Wechsel in ein ungünstigeres Betreuungsverhältnis mit nicht speziell ausgebildeten Fachkräften.

Im Rahmen des Modellprojekts „Zeitintensive Betreuung im Pflegeheim - ZIB 2021-2022“, das von einer Studie zu Bedarf, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit des Modells begleitet wurde,konnten die positiven Effekte der zeitintensiven Betreuung in stationären Einrichtungen der Langzeitpflege nachgewiesen werden.  Grundlage des von der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung koordinierten Modellprojekts war die zusätzliche Anstellung von Palliativfachkräften aus Pflegeheimen beim lokalen Hospizverein oder SAPV-Team. In einem 18-monatigen Pilotprojekt soll das erfolgreiche Modell nun in Wohnstätten der Eingliederungshilfe erprobt werden.

Bild: Zeit für besondere Wünsche (c) Johanna Koch

URL:
https://www.pkv-stiftung.de/aktuelles/zib-e.html