Druckversion - Erste Stiftungsveranstaltung - Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung
test-header_aktuelles_news.jpg
18. Dezember 2017, 07:44 Uhr

Erste öffentliche Präsentation der PKV-Stiftung in München

20.04.2015  von Dr. Andreas Hoenig | Meldung teilen

München. Auf einer Veranstaltung im Kultur- und Bildungszentrum Gasteig unter der Schirmherrschaft von Alois Glück, dem ehemaligen Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Hospiz- und Palliativ-Stiftung, präsentierte sich die Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung am 20. April 2015 erstmals der Öffentlichkeit. Im Foyer wurden von der Stiftung geförderte Projekte vorgestellt.

Vor rund 130 Gästen stand eine Rückschau auf die seit 2009 geleisteten Förderaktivitäten der Stiftung im Vordergrund. Zu Beginn der Abendveranstaltung informierten vier Projektpartner über ihre Aktivitäten im Bereich Palliative Care und die Förderung durch die PKV-Stiftung. So zum Beispiel die Regens-Wagner-Stiftungen aus München, die Angebote und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung anbieten. Als zweiter Partner präsentierte die Christophorus Hospizakademie München den Kurs »Palliative Care für Mitarbeiter der Eingliederungshilfe«. Für dieses Schulungsprogramm wurde gleichzeitig ein Curriculum entwickelt. Zum dritten berichtete der »Hospizverein Im Pfaffenwinkel« aus Polling über die Erweiterung und den Umbau des Hospizes Polling. Die PKV-Stiftung förderte diese Maßnahme mit 90.000 Euro. Einen vierten Förderschwerpunkt der Stiftung deckte das »Krankenhaus Barmherzige Brüder« München ab. Sie berichteten über den Aufbau der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV), der ebenfalls von der PKV-Stiftung gefördert wurde.

Bei der anschließenden Veranstaltung in der »black box« des Gasteigs stellte der Vorstandsvorsitzende Johannes Stegmaier die PKV-Stiftung vor. Dabei erläuterte er vor allem das Anliegen und den Willen der Stifterin. Besonders herzlich begrüßte er Johanna Kurz, die Schwester der Stifterin, die sich nach dem frühen Tod von Paula Kubitscheck-Vogel fünf Jahre lang im Stiftungsvorstand engagierte.

Bild: Schirmherr Alois Glück hielt den Eröffnungsvortrag vor rund 130 Gästen bei der ersten öffentlichen Präsentation der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung in München.

Alois Glück, Schirmherr der Veranstaltung, betonte insbesondere die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für eine gute hospizliche und palliative Versorgung.

Prof. Dr. Claudia Bausewein, Klinikdirektorin am Uniklinikum München, referierte in ihrem Fachvortrag über die Chancen und Möglichkeiten der Hospiz- und Palliativarbeit im Licht der Diskussion um Sterbehilfe.

Abgeschlossen wurde der anregende Abend mit der Aufführung des Stückes »As you are« der Theatergruppe »Die Blindgänger«. »Die Blindgänger« sind ein Theater-Ensemble, in dem sehbehinderte Darsteller der Südbayerischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte (SWW) unter der Spielleitung von Regisseurin Sacha Anema auftreten. Die Gruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, professionelle Kunstprodukte für den freien Markt zu schaffen, und ist 2015 unter anderem in einer Produktion im Residenztheater München zu sehen.

URL:
https://www.pkv-stiftung.de/aktuelles/erste-stiftungsveranstaltung.html