Druckversion - Grundsteinlegung - Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung
suedansicht-neu-klein.jpg
24. September 2017, 23:04 Uhr

Grundsteinlegung

31.08.2017  von Anne Rademacher | Meldung teilen

Augsburg. 25 Jahre Hospizverein, 20 Jahre stationäres Hospiz: Dieses Jubiläum feiert das St. Vinzenz-Hospiz in Augsburg auf ganz besondere Art. Am 16. September 2017 wird der Grundstein für den Neubau gelegt, der die Kapazität des stationären Hospizes von 9 auf 16 Plätze erweitert. Die Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung fördert den Neubau mit 500.000,- €.

Seit 20 Jahren werden im stationären St. Vinzenz-Hospiz in Augsburg schwerstkranke und sterbende Menschen betreut, doch die neun Einzelzimmer können den Bedarf schon lange nicht mehr decken. Immer wieder müssen schwerstkranke und sterbende Menschen, die dringend einen Platz im Hospiz bräuchten, abgewiesen werden. Nun soll ein Neubau endlich Abhilfe schaffen. 6,1 Millionen wird der Gebäudekomplex in Augsburg-Oberhausen nach aktueller Schätzung kosten. Ein Teil davon kann mit Mitteln aus Stiftungen wie der Paula-Kubitscheck-Vogel-Stiftung gedeckt werden. Anlässlich ihres eigenen 10-jährigen Jubiläums im Jahr 2016 sagte die Stiftung dem St. Vinzenz-Hospizverein die besondere Fördersumme von 500.000,- € zu. „Diese Zusage hat uns einen großen Stein vom Herzen genommen“, bedankte sich Domkapitular Armin Zürn, der 1. Vorsitzende des Vereins, bei der Stiftung. „Es ist schön, aus den vielfachen Gesprächen mit Ihnen zu wissen, dass wir Sie als unsere Wegbegleiter haben.“

Bild: Domkapitular Armin Zürn, erster Vorsitzender des St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V., und Geschäftsführerin Christine Sieberth freuen sich über den Baustart und auf die Zukunft der Hospizarbeit

URL:
https://www.pkv-stiftung.de/aktuelles/grundsteinlegung.html